SeaClass Schiffsfonds Nr. 8

Beim vorliegenden Fonds handelte es sich um einen Schiffsfonds, welcher in drei Tankschiffe investierte. Hierbei handelt es sich um zwei Tanker der Handymax-Klasse (Glory und Spirit) und einen Tanker der Aframax-Klasse (SC Laura). Die kleineren Schiffe der Handymax-Klasse wurden im Jahr 2006 bzw. 2007 abgeliefert. Der Tanker der Aframax-Klasse war bereits 2001 abgeliefert worden. Insoweit wurden Festcharterverträge bis 2012 abgeschlossen. Verlängerungsoptionen bestanden zu erhöhten Charterraten nur für die Charterer.

Die ersten Jahre entwickelte sich die Beteiligung aufgrund der abgeschlossenen Festcharterverträge auf der Einnahmenseite planmäßig. Die Ausgaben überstiegen jedoch für die prognostizierten Werte aufgrund erhöhter Personalkosten und zusätzlicher Kosten für die Trockendockung der „SC Laura“.

Aufgrund der schwierigen Marktsituation wurden bereits 2009 die Ausschüttungen ausgesetzt und die Liquidität wurde verwendet um Sondertilgungen auf die Darlehen vorzunehmen.

Da die Betriebskosten deutlich (ca. 37%) über den prognostizierten Werten lagen, die Einnahmen jedoch hinter den Erwartungen zurückblieben, musste die „SC Laura“ nach Ablauf der Festcharter im Jahr 2012 veräußert werden. Der Kaufpreis reichte jedoch nicht einmal aus, um das Restdarlehen zu bedienen, welches dann auf die beiden verbliebenen Schiffen umgeschuldet wurde. Die finanzierende Bank erklärte sich hierzu bei schlechteren Darlehensbedingungen bereit, wobei die Verlängerung der Finanzierung im Jahr 2016 auslief.

Die Anleger bekamen bereits 2015 die Mitteilung darüber, dass davon ausgegangen wird, dass die Bank einen Verkauf der verbleibenden Schiffe anstrebt.

Aufgrund des Verkaufs des Aframax-Tankers und der verbleibenden enormen Darlehensbelastung wurde schon zu dieser Zeit nicht mehr davon ausgegangen, dass sich der Fonds erholt. Zum damaligen Zeitpunkt war auch noch zu befürchten, dass ein Notverkauf der verbleibenden Schiffe angedacht war.

Die Anleger mussten herbe Verluste in Kauf nehmen! Doch auch hier konnte durch die ABLB GmbH vielen Anlegern geholfen werden und ein Teil ihres verloren geglaubten Kapitals zurückgeholt werden!

 

Zurück